Herzlich willkommen auf der Homepage des Staatsarchivs Bozen!

Wir möchten Ihnen auf dieser Seite einige wichtige Informationen zur Verfügung stellen, auf die Sie schnell und unkompliziert zugreifen können und die Ihnen den Zugang und die Kontaktaufnahme zu unserem Archiv, eine erste Recherche in unseren Beständen und die allgemeine Arbeit im Archiv erleichtern sollen.

Begrenzte Öffnung des Staatsarchivs Bozen ab 4. Juni 2020

Während der Phase 2 des Vovid-19-Notstandes öffnet das Staatsarchiv Bozen zwei Tage die Woche und zwar am 6., 10., 13., 17., 20., 24., 27. und  31. August 2020. Die weiteren Öffnungstage werden zeitnah mitgeteilt. Für die vorläufige Öffnung gelten folgende Bestimmungen:

1. Benutzung des Lesesaals

Eine Benutzung des Lesesaals ist ausschließlich mit Vormerkung möglich (durchführbar per E-Mail an as-bz@beniculturali.it oder telefonisch unter 0471 264295); die Vormerkung muß bis 12.00 Uhr des vorhergehenden Arbeitstages eingehen und ist nur nach erfolgter Bestätigung durch die Direktion gültig;
Es dürfen nur insgesamt zwei Benutzer gleichzeitig im Lesesaal anwesend sein; um möglichst vielen Personen die Benutzung des Lesesaales zu ermöglichen, gilt die Einteilung des Öffnungstages in zwei Turnusse: 9–11, 13–15 Uhr;
Jedem Benutzer darf nur ein Turnus vormerken;
Ohne Vormerkung ist der Zugang zum Archiv nicht erlaubt.

2. Zugang zum Archiv

Die Benutzer mit gültiger Vormerkung müssen ihre Ankunft durch die Sprechanlage an der Haupteingangstür melden und dort warten, bis ein Mitarbeiter des Archivs kommt, ihre Körpertemperatur misst und sie in den Lesesaal begleitet;
Der Zutritt zum Archiv ist nur mit selbst mitzubringender, persönlicher Schutzausrüstung (Nasen-Mund-Schutz, Handschuhe) möglich;
Wurde das Gesuchsformular zum Lesesaalzugang für das Jahr 2020 noch nicht abgegeben, sind die Benutzer gebeten, das Formular über die Homepage des Archivs herunterzuladen und ausgefüllt mitzubringen (alternativ kann das Formular auch vorher ausgefüllt und zusammen mit der Ablichtung eines Personalausweises per E-Mail zugeschickt werden);
Jeder Benutzer muß eine Eigenerklärung zu seinem aktuellen Gesundheitszustand in Hinsicht auf Covid-19 abgeben, auch diese kann über die Homepage heruntergeladen und per E-Mail zugeschickt werden.

3. Verhaltensregeln für die Dauer des Aufenthalts im Archiv

Es ist absolut notwendig, dass alle Benutzer die Abstandsregel einhalten und Menschenansammlungen vermeiden;
Vor dem Zugang zum Lesesaal haben sich die Benutzer die Hände zu desinfizieren;
Für die gesamte Dauer des Aufenthalts im Archiv ist die Schutzausrüstung zu tragen;
Die Benutzer sind angehalten, eigene Schreibutensilien mitzubringen;
Die Sanitäranlagen dürfen benutzt werden, allerdings nur mit der Auflage, sich vor und nach der Benutzung die Hände zu desinfizieren;
Der Zutritt zu den Büros ist nicht gestattet.

4. Benutzung der Archivalien

Die Benutzer werden gebeten, bereits bei der Vormerkung die Signaturen der gewünschten archivalischen Einheiten anzugeben;
Auf Anfrage können vorher digital vorliegende Inventare per E-Mail zugeschickt werden;
Inventare auf Papier werden ebensowenig zur Verfügung gestellt wie Material aus der Amtsbibliothek;
Jeder Benutzer darf 5 Einheiten bestellen;
Nach der Benutzung werden die benutzten Archivstücke für 7 Tage von einer weiteren Bestellung
ausgeschlossen (Quarantäne).

5. Verfügbare Dienstleistungen

Fotografische Reproduktionen werden nicht durchgeführt, Selbstaufnahmen sind möglich;
Auskünfte werden ausschließlich telefonisch oder per E-Mail erteilt.

Beiträge für die Aufarbeitung von Archiven von politischen Parteien und Arbeiterbewegungen

Die Homepage der Generaldirektion der Archive veröffentlicht die Ausschreibung für die Gewährung von Beiträgen für die Aufarbeitung von Archiven von politischen Parteien und von Arbeiterbewegungen.

#iorestoacasa

1583767111323_card-sitoDas Staatsarchiv Bozen beteiligt sich an der Kampagne des Kulturministeriums #iorestoacasa mit einer virtuellen Schau.

Schule für Archivkunde, Paläographie und Diplomatik

Informationen zum Lehrgang 2018-2020 auf dieser Seite.

Italienische Militärinternierte (I.M.I.)

Aufgrund der zahlreichen Anfragen versuchen wir, so viel an vorhandenem Material digital in einem eigenen Bereich zur Verfügung zu stellen (work in progress). Allgemeine Informationen zu den hier verwahrten Unterlagen siehe hier.

Die Archive der Justizbehörden im Staatsarchiv Bozen (Ispirati dagli Archivi / Get inspired by Archives 2016)

k2.items.cache.081844b8a29c886d25746ccb5304f59d_LnewsModule

Anlässlich der von der Vereinigung der italienischen Archivare (ANAI) ausgerufenen Aktionswoche bietet das Staatsarchiv Bozen am 17. März von 15.30 bis 16.30 Uhr eine geführte Besichtigung unter besonderer Berücksichtigung der hier verwahrten Gerichtsarchive an. Ort: Sitz des Staatsarchivs, A.-Diaz-Str. 8.

asbz_pret_brun_penale

Grundschule "Rodari" zu Besuch am 5. Oktober 2015

Im Rahmen des archivpädagogischen Angebots waren die Schüler der Klasse 5b der Grundschule "Rodari" aus Bozen zu Besuch im Staatsarchiv Bozen. Zum Besuch s. den Bericht auf der Homepage der Schule, sowie die von einigen Schülern verfassten Erinnerungen (Erinnerung 1, Erinnerung 2Erinnerung 3, Erinnerung 4Erinnerung 5).

Neue PDF-Findmittel

Behörden der staatlichen Verwaltung bis 1925 Bozen, Brixen, Bruneck und Meran, s. Verzeichnis.